Save me sister


SAVE ME SISTER ist eine Video Live Performance und erzählt aus dem Leben zweier Frauen; Libby (32), eine afrikanische alleinerziehenden Mutter, die in der Hoffnung auf ein besseres Leben nach Europa kam und nun versucht sich in Deutschland niederzulassen und Jutta, 52, eine deutsche Journalistin, die den Boden unter den Füßen verliert, nachdem ihr Mann und Vater von gemeinsamen Kindern sie, nach 25 Jahren Ehe, verlässt. 2 Welten, die unterschiedlicher nicht sein können und in denen es doch viele Gemeinsamkeiten gibt, werden parallel mit Einsatz von Video, Projektion Live- Musik und- Performance dargestellt.

 

Regie & Video

Rebekka Waitz

 

Performer*innen
Barbara Abraham-Marschall (Performance)

Sandra Oppong (Performance)

Zaelea Nolte (Trapez)

Andreas Bach (Tanz)

 

Musiker*innen

eLIZabeth Nolte (Gesang, Gitarre, Percussion, Piano)

Brett Nancarrow (Gesang, Saxophon, Percussion, Bass, Klarinette)

 

Aufführungstermine:

16.09.2021, 19:00 Uhr

Internationales Frauentheaterfestival Frankfurt

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

    

 

 

Foros von Christoph Marschall, Alegra Schottmann, Rebekka Waitz